Frühjahrsübung

Frühjahrsübung

Bei der diesjährigen Frühjahrsübung bestand die Aufgabe darin einen Brand in einer Industriehalle zu löschen und die sich noch im Gebäude befindlichen Personen zu retten. Der Löschzug Lintel ist mit allen Fahrzeugen ausgerückt, um die Übung durchzuführen. Auch die Ehrenabteilung war eingeladen und hat die Übung aufmerksam verfolgt.

 

Als die erste Gruppe mit dem LF 20.16 an dem Übungsobjekt angekommen ist, haben sich die Kameraden intensiv um die Menschenrettung gekümmert. Da der Firmeninhaber anwesend war, war klar, dass sich noch vier Personen in der stark verqualmten Halle aufhielten. Zwei Trupps unter Atemschutz sind in die Industriehalle vorgerückt. Ein Sicherheitstrupp wurde, von dem kurze Zeit später eintreffenden TLF 16.25, gestellt. Die Sicht in der Halle lag bei unter einem Meter. Um die vermissten zu finden, wurde die Wärmebildkamera eingesetzt. Diese hat hervorragende Bilder der Umgebung geliefert und die Rettung vereinfacht.

 

Die Wasserversorgung wurde vom Gerätewagen an einem Unterflurhydranten an der Einfahrt zum Gelände aufgebaut und ging über das TLF zum LF. Neben der Löschwasserversorgung für die Angrifftrupps wurde auch eine Riegelstellung für die Nachbargebäude aufgebaut. Nach Beendigung des Rettungseinsatzes wurde die Industriehalle mit einem Lüfter belüftet und alle Tore geöffnet umso die Rauchgase zu beseitigten.

Zurück